Viabuy Prepaid Mastercard » Test, Erfahrungen & Kosten 2020

Viabuy ist ein Produkt der Firma Crosscard, die in Luxemburg ihren Sitz hat. Sie unterliegt dem Regulativ der Commission de Surveillance du Secteur Financier, der luxemburgischen Bankaufsichtsbehörde. Die Gründung von Crosscard erfolgte im Jahr 2006 als Teil des Unternehmens PPRO Financial Limited, einem in London ansässigen Unternehmen. Im Jahr 2018 definierte sich Crosscard als eigenständiges Unternehmen neu. Sechs Jahre zuvor wurden die ersten Prepaid Mastercards ausgegeben, in den folgenden vier Jahren wurden rund eine Million Karten verkauft, im Jahr 2017 waren es bereits zwei Millionen. Aktuell ist Crosscards von zwei Büros aus tätig, wobei sich eines in Luxemburg und eines in München befindet. Die Viabuy Mastercard bereichert seit 2012 den Markt. Stolz ist das Unternehmen darauf, dass es als einer der ersten Kreditkartenherausgeber Deutschlands Apple Pay unterstützte.

DIE TOP-KARTE VON VIABUY

Prepaid Mastercard

  • 69,90€ einmalige Ausgabegebühr, 19,90€ pro Jahr
  • im Euroraum kostenlos bezahlen
  • Ohne Schufa Check, Post-Ident und Gehaltsnachweis
  • Versendung innerhalb von 24 Stunden

Neueste Bewertungen von Kunden

Erfahrung
von Timur Binder -
5,0 rating
Find ich gut, da keine Schufa Auskunft notwendig. Kann man nutzen wie eine ganz normale Kreditkarte, nur muss man vorher halt Guthaben aufladen. Am besten finde ich, dass die Karte optisch nicht von einer nomalen Kreditkarte zu unterscheiden ist.... weiterlesen
Erfahrung
von Johannes Himmel -
5,0 rating
Meine läuft demnächst ab, nutzen will ich sie aber weiterhin. Ich frage mich wie viel eine Folgekarte kostet? Muss ich da wieder die Ausgabegebühr bezahlen?... weiterlesen
Antwort von Anja
Lieber Johannes, die Ausgabegebühr muss einmalig jeder Neukunde bezahlen, bei der Folgekarte wird sie nicht mehr fällig. Die Karte wird außerdem ohne Versandkosten an dich versendet. Lediglich die Jahresgebühr läuft natürlich weiter.
Erfahrung
von Claudia Schreiber -
4,0 rating
Von der Beantragung bis zum Erhalt der Karte ist nur sehr wenig Zeit vergangen, der Look stimmt, die Karte sieht einfach hochwertig aus und die Konditionen passen auch. Hatte noch nie Probleme beim Bezahlen und auch das Aufladen geht sehr einfach und schnell. Nur bei der Jahresgebühr sehe ich Handlungsbedarf, die könnte man noch ein paar Euro her... weiterlesen

Mehr Erfahrungen: alle 4 Kundenbewertungen lesen »

Die Karte im Detail

Karten

Hauptkarte69,90 Euro einmalig, 19,90 Euro pro Jahr
Partnerkarte14,90 Euro pro Jahr
BesonderheitenKunden-werben-Kunden-Bonus

Kosten bei der Bezahlung

Inland0,00 Euro
Eurozone0,00 Euro
Fremdwährung innerhalb der EU2,75 Prozent
Fremdwährung außerhalb der EU2,75 Prozent

Kosten bei der Bargeldabhebung

Inland5,00 Euro
Eurozone5,00 Euro
Fremdwährung innerhalb der EU5,00 Euro + 2,75 Prozent
Fremdwährung außerhalb der EU5,00 Euro + 2,75 Prozent

So wird die Karte beantragt

Die Viabuy Prepaid Mastercard steht Kunden in zwei Varianten zur Auswahl: Die Kreditkarte gibt es in schwarz oder gold, wobei die Funktionen identisch sind. Die Bestellung erfolgt bequem über die Webseite des Unternehmens. Über ein selbsterklärendes Formular geben Interessenten den Vor- und Nachnamen, die Adresse und das Heimatland bekannt. Relevant ist außerdem das Geburtstdatum, da die Viabuy Mastercard nur Personen über 18 Jahren gewährt wird. Weitere Informationen, die Viabuy benötigt sind die e-mail Adresse und der Name, der auf der Karte erscheinen soll.

Weiter möchte das Geldinstitut wissen, wofür die Viabuy Mastercard verwendet wird: Also als Zahlungsmittel auf Reisen, für die vom Girokonto separate Verwaltung von Zahlungen etc. Ebenfalls relevant ist die Art der Einkünfte (Rente, Einkommen, Erträge aus selbstberuflicher Tätigkeit etc). Sobald diese Daten ausgefüllt wurden, bekommt der Antragsteller auf die im Formular angegebenene Mobilnummer einen Sechstelligen Code zugesandt. Damit erfolgt die definitive Kartenbestellung. Innerhalb von 24 Stunden sendet das Unternehmen die Karte zu. Im Rahmen der Beantragung fallen einmalige Kosten von 69,90 Euro an. Bei Partnerkarten entfällt diese Gebühr.

So funktioniert die Aufladung

Für die Aufladung der Prepaid Kreditkarten stehen Kunden verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl: Es ist nicht einmal ein eigenes Bankkonto erforderlich, da eine kostenfrei Auflademöglichkeit in Banken besteht. Allerdings kann es sein, dass die Geldinstitute selbst einen Unkostenbeitrag dafür verlangen. Zu beachten ist, dass das Guthaben erst nach einem bis drei Werktagen aufgebucht wird. Kostenfrei sind auch Inlands- und SEPA Überweisungen. Um die Kreditkarte bargeldlos aufzuladen, loggen sich Karteninhaber auf der Viabuy Webseite in den Kundenbereich ein. Dann steht neben der Inlandsüberweisung auf kostenfrei der Instanttransfer zur Auswahl. Für die Einzahlung mit einer Kredit- oder Debitkarte verrechnet Viabuy Spesen in der Höhe von 1,75 Prozent. Dieselben Kosten fallen auch bei giropay, einer SOFORT Überweisung oder einer internationalen Überweisung an.

Angebot, Konditionen und Besonderheiten

Da Kunden die Prepaid Viabuy Mastercard durch Einzahlungen vom eigenen Konto selbst aufladen, ist für die Beantragung kein Bonitätsnachweis erforderlich. Selbst bei negativen Schufa Einträgen bietet das Produkt eine bargeldlose Zahlungsmöglichkeit. Darüber hinaus muss auch kein Gehaltsnachweis erbracht werden. Diese Flexibilität macht sich in den Gebühren bemerkbar. Es fällt eine jährliche Kartengebühr von 19,90 (für Partnerkarten 14,90 Euro) an. Die Viabuy Erfahrungen zeigen dass es sich lohnt für die Prepaid Viabuy Mastercard Werbung zu machen: Für jede erfolgreiche Vermittlung schreibt das Geldinstitut nämlich eine Prämie von 25 Euro gut.

Sicherheit und Kundenservice

Aus Gründen der Sicherheit gibt es bei Viabuy mehrere Identifikationsstufen. Diese haben eine Auswirkung darauf, wie viel Geld Kunden auf die Viabuy Mastercard transferieren dürfen. Erhöhen lassen sich die Limits, wenn unter anderem freiwillig Gehaltsbestätigungen vorgelegt werden. In der niedrigsten Stufe IDV1 beträgt das Aufladevolumen 250 Euro, der maximale Betrag für Behebungen beim Geldautomaten ist bei 100 Euro festgelegt. Mehr Spielraum haben Kunden im Limit IDV2, das sie pro Jahr mit 15.000 Euro aufladen können. In der höchsten Stufe IDV3 gelten keine Limits. Viabuy arbeitet mit dem 3D-Secure Verfahren, das modernen Sicherheitsstandards entspricht. Den Kundenservice erreichen Inhaber mittels eines Kontaktformulars auf der Webseite. Im VIABUY Kartenmonitor ändern Kunden selbst Daten.

Häufig gestellte Fragen

Wie gut ist die Prepaid Mastercard von Viabuy?

Im Zuge eines unabhängigen Vergleichs haben wir die Konditionen verschiedenster Prepaid Kreditkarten genau unter die Lupe genommen. Die Karte von Viabuy hat dabei auf voller Länge überzeugt und die Gesamtnote 1,3 erhalten. Nicht ohne Grund ist sie eine der beliebtesten Guthabenkarten Deutschlands und überzeugt mit äußerst positiven Viabuy Erfahrungen.

Was kostet die Karte?

Pro Jahr fallen günstige 19,90 Euro an. Bei der Ausstellung der Viabuy Mastercard ist eine einmalige Gebühr in der Höhe von 69,90 Euro zu bezahlen.

Fallen durch das Bezahlen Gebühren an?

Im Euroraum müssen Sie keine Gedanken an Gebühren verschwenden – hier ist das Bezahlen mit der Karte vollkommen kostenlos. Welche Kosten außerhalb der Eurozone entstehen, erfahren Sie hier.

Wie wird die Guthabenkarte von Viabuy beantragt?

Die Beantragung erfolgt online auf der Webseite des Anbieters. Das Prozedere ist unkompliziert, sie müssen also nicht viel Zeit einplanen. Wie das Aufladen von Guthaben funktioniert, erfahren Sie hier.

Welche Vorteile bietet eine Prepaid Kreditkarte?

Es kann stets nur so viel ausgegeben werden, wie zuvor aufgeladen wurde. Diese absolute Kostenkontrolle ist ein großer Vorteil. Am gewichtigsten ist aber wohl, dass Prepaid Kreditkarten einer wesentlich größeren Gruppe an Menschen zur Verfügung stehen als herkömmliche Karten. Denn es wird weder eine Schufa-Auskunft eingeholt, noch ist ein fixes Einkommen erforderlich. Guthabenkarten sind daher auch für Jugendliche, Rentner mit Mindestpension oder Harz 4-Empfänger erhältlich.

Vorteile

  • Keine Schufa Auskunft
  • Kein Gehaltsnachweis erforderlich
  • Viele Auflademöglichkeiten
  • Auch ohne Girokonto zu nutzen
  • Bargeldloses Zahlen bei vielen Mastercard Vertragspartnern
  • Partnerkarte möglich
  • Bargeldbehebungen bis 800 Euro möglich

Nachteile

  • Kosten bei manchen Aufladevarianten wie internationalen Überweisungen, Kreditkarte, SOFORT Überweisung und Giropay
  • Bargeldbehebungen sind mit 5 Euro relativ teuer
  • Jahresgebühr von 19,90 Euro
  • Beantragung erst ab 18 Jahren möglich
  • Maximal drei Behebungen beim Geldautomaten pro Tag
  • Einmalige Ausgabegebühr von 69,90 Euro

Fazit

Die Prepaid Kreditkarte von Viabuy eignet sich perfekt für Personen, die über kein regelmäßiges Einkommen verfügen. Wie die Viabuy Erfahrungen zeigen, ist nämlich weder ein Gehaltsnachweis noch eine Bonitätsauskunft erforderlich. Ohne persönliche Identifikation nutzen Kunden alle Vorteile des bargeldlosen Zahlens. Darüber hinaus punktet das Produkt mit vielen verschiedenen Auflademöglichkeiten wie Überweisung, Kreditkarten- oder Bargeldeinzahlung.
Wollen Sie sich weitere Guthabenkarten anderer Anbieter ansehen, klicken Sie hier. Möchten Sie sich über reguläre gebührenfreie Kreditkarten informieren, klicken Sie hier. 

Viabuy Erfahrungen

4.3
4,3 rating
Hervorragend50%
Sehr gut25%
Gut25%
Mittelmäßig0%
Schlecht0%
Sieht nicht nach Prepaid aus
5,0 rating
Vor 6 Monaten

Find ich gut, da keine Schufa Auskunft notwendig. Kann man nutzen wie eine ganz normale Kreditkarte, nur muss man vorher halt Guthaben aufladen. Am besten finde ich, dass die Karte optisch nicht von einer nomalen Kreditkarte zu unterscheiden ist.

Timur Binder
Für eine Guthabenkarte sehr gut!
5,0 rating
Vor 7 Monaten

Meine läuft demnächst ab, nutzen will ich sie aber weiterhin. Ich frage mich wie viel eine Folgekarte kostet? Muss ich da wieder die Ausgabegebühr bezahlen?

Johannes Himmel

Antwort von Anja

Lieber Johannes, die Ausgabegebühr muss einmalig jeder Neukunde bezahlen, bei der Folgekarte wird sie nicht mehr fällig. Die Karte wird außerdem ohne Versandkosten an dich versendet. Lediglich die Jahresgebühr läuft natürlich weiter.

funktioniert einwandfrei
4,0 rating
Vor 7 Monaten

Von der Beantragung bis zum Erhalt der Karte ist nur sehr wenig Zeit vergangen, der Look stimmt, die Karte sieht einfach hochwertig aus und die Konditionen passen auch. Hatte noch nie Probleme beim Bezahlen und auch das Aufladen geht sehr einfach und schnell. Nur bei der Jahresgebühr sehe ich Handlungsbedarf, die könnte man noch ein paar Euro herabsetzen oder dann wenigstens eine gratis Partnerkarte anbieten.

Claudia Schreiber
Nicht ganz günstig
3,0 rating
Vor 8 Monaten

Die Jahresgebühr könnte man meiner Meinung nach etwas niedriger ansetzen

Kaya Özdemir