Targobank Premium-Karte » Test, Erfahrungen & Kosten 2020

Bei der Targobank handelt es sich um eine der größten Geschäftsbanken, welche in Deutschland für Privatkunden zur Verfügung steht. Natürlich befindet sich auch eine Targobank Premium Kreditkarte im Produktportfolio. Die Targobank kooperiert mit der Visa. Die schwarze Targobank Premium Kreditkarte verspricht ihren Nutzern sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten.

DIE KREDITKARTEN DER TARGOBANK

Premium-Karte

  • 97€ pro Jahr
  • im Euroraum kostenlos bezahlen und Geld abheben
  • zahlreiche Versicherungen

Gold-Karte

  • 59€ pro Jahr
  • im Euroraum kostenlos bezahlen und Geld abheben
  • Einkaufschutzversicherung

Online-Classic-Karte

  • dauerhaft kostenlos
  • im Euroraum kostenlos bezahlen
  • kostenlose Auszahlungen an Targobank Geldautomaten

Die Karte im Detail

Karten

Hauptkarte97,00 Euro
Partnerkarte50,00 Euro

Kosten bei der Bezahlung

Inland0,00 Euro
Eurozone0,00 Euro
Fremdwährung innerhalb der EU2,00 Prozent
Fremdwährung außerhalb der EU1,85 Prozent + 2,00 Prozent

Kosten bei der Bargeldabhebung

Inland0,00 Euro
Eurozone0,00 Euro
Fremdwährung innerhalb der EU2,00 Prozent
Fremdwährung außerhalb der EU2,00 Prozent

Zinsen

Soll (effektiver Jahreszins)13,45 Prozent
Habenzins0,00 Prozent

Sonstiges

Maximale Haftung0,00 Euro
Teilzahlungsfunktionvorhanden
Girokontoabschlussnicht erforderlich
Bonusnein
ZusatzleistungenBonusprogramm, Versicherungspaket

So wird die Karte beantragt

Der Antrag für die Kreditkarte kann binnen kürzester Zeit gestellt werden. Einzig und allein die Legitimation benötigt etwas an Zeit, da dies per Postidentverfahren oder in einer Bankfiliale absolviert werden muss. Bei der Antragsstellung wird der Kunde zuerst gefragt, ob er bereits eine Kreditkarte von der Targobank besitzt oder nicht. Nachdem diese Frage beantwortet wurde, müssen die persönlichen Daten eingegeben werden. Diese umfassen das Geburtsdatum, den Namen, die Kontakt- und Adressdaten sowie das Einkommen und die beruflichen Informationen.

Außerdem muss entschieden werden, wie die Kreditkartenabrechnung erfolgen soll. Zum einen ist es möglich, das Lastschriftverfahren zu benutzen und zum anderen ist es möglich den Betrag zu überweisen. Diese Option, die hier gewählt wird, wird automatisch auch bei der Zusatzkarte angewandt. Optional kann auch eine Kreditlebensversicherung abgeschlossen werden. Diese kostet 0,97 Prozent des durchschnittlichen Außenstandes pro Monat. Nachdem die gesetzlichen Aspekte bestätigt wurden, muss der Antrag ausgedruckt, unterschrieben und an die Targobank geschickt werden. Dies kann über eine Filiale oder ganz einfach über die Post erfolgen.

Angebot, Konditionen und Besonderheiten

Für die Premiumkarte müssen jährlich 97 Euro bezahlt werden. Für das persönliche Motiv müssen einmalig 7,50 Euro entrichtet werden. Es gibt keinen Mindestumsatz und keine anderen monatlichen Kosten. Die Umsätze, welche in Euro getätigt werden, sind kostenlos. Außerhalb von dem Euroraum kann zwar auch mit der Kreditkarte bezahlt werden, allerdings müssen dann 1,85 Prozent an Gebühren bezahlt werden. Sollte mit Fremdwährung und außerhalb von der Europäischen Union bezahlt werden, müssen zusätzlich noch zwei Prozent bezahlt werden.

Es ist wichtig, zu wissen, dass die Kreditkarte mit einer Gratis-Cash-Option ausgestattet ist. Dies bedeutet, es können in Deutschland vier Mal pro Monat und im Ausland beliebig oft Bargeldbehebungen getätigt werden, ohne dass Gebühren hierfür anfallen. Damit die Option genutzt werden kann, wird ein Girokonto benötigt. Bei diesem müssen mindestens 600 Euro pro Monat eingehen. Außerdem muss ein SEPA-Lastschriftmandat eingerichtet werden. Wenn die Gratis-Cash-Option nicht benutzt wird, dann wird eine Gebühr von 3,5 Prozent des Umsatzes fällig. Die Gebühr beträgt mindestens 5,95 Euro. Im Ausland der Europäischen Union fällt zusätzlich noch 1,85 Prozent an Auslandseinsatzentgelt an und bei einer Fremdwährung der Kurszuschlag von zwei Prozent. Jeder, der zu der Kreditkarte eine Partnerkarte beantragen möchte, muss jährlich 50 Euro bezahlen. Die Zinsen betragen auf dem Kreditkartenkonto 0,1 Prozent pro Jahr.

Natürlich stellt der Anbieter auch zwei besondere Zusatzleistungen bereit. Zum einen ist dies das Bonusprogramm und zum anderen die Rabatte. Für einen Euro an Umsatz erhält der Kunde bei dem Bonusprogramm einen Bonuspunkt. Bei einem Umsatz bei Hotels, Reisebüros, Fluggesellschaften, Veranstaltungstickets, Restaurants, Mietwagen oder Taxifahrten erhält der Kunde sogar zwei Bonuspunkte pro Euro an Einkaufsumsatz. Die gesammelten Punkte können dann für Reiseleistungen in Hotels, für Taxifahrten, Flüge oder in Reisebüros eingelöst werden. Damit die Bonuspunkte gutgeschrieben werden, muss eine Rechnung an die Targobank geschickt werden.

Der Aspekt Rabatte stellt eine andere Besonderheit der Targobank bereit. Sollte eine Reise über Urlaubsplus gebucht werden, erhält der Kunde nämlich eine Rückvergütung im Wert von fünf Prozent. Zusätzlich bekommen Karteninhaber bei Sixt bis zu 20 Prozent und bei HRS bis zu 30 Prozent an Rabatt. Für Studenten werden außerdem Prepaid-Kreditkarten angeboten, welche bis zu einem Alter von 30 Jahren genutzt werden können.

Inkludiert ist außerdem ein umfassendes Versicherungspaket, dass sich aus folgenden Leistungen zusammensetzt: Familien-Auslandreisekrankenversicherung, Flugverspätungs-/Flugausfallversicherung, Gepäckverspätungsversicherung, Verkehrsmittelunfallversicherung, Assistance Service, Familien-Auslandsreiserücktritts-/Reiseabbruchversicherung, Mietwagenkaskoversicherung, Geldautomatenschutzversicherung, Einkaufschutzversicherung.

Sicherheit und Kundenservice

Die Targobank bietet ihren Kunden ein hohes Maß an Sicherheit. Diese wird durch den Card Validation Code, den Chip und die Hochprägung untermauert. Die Karte ermöglicht ein sicheres Bezahlen. Dies ist natürlich auch online möglich. Hierfür sorgt das 3D-Secure-Verfahren. Die Zahlung wird erst freigegeben, wenn sie mit einer Transaktionsnummer bestätigt wurde. Außerdem informiert die Targobank per E-Mail und SMS über Kontobewegungen. Durch diese Option kann die Bank bei einem Missbrauch binnen kürzester Zeit informiert werden. Den Kunden wird eine 24-Stunden-Hotline angeboten. Sollte die Karte gestohlen werden, kann die Bank sofort kontaktiert werden und die Kreditkarte wird gesperrt. Sollte die Karte sofort benötigt werden, wird gegen eine Gebühr von 180,08 Euro eine FastCard ausgestellt.

Häufig gestellte Fragen

Wie gut ist die Premium-Karte der Targobank?

Im Zuge eines unabhängigen Vergleichs haben wir die Konditionen verschiedenster Premium Kreditkarten genau unter die Lupe genommen. Die Karte der Targobank hat dabei auf voller Länge überzeugt und die Gesamtnote 1,1 erhalten. Nicht ohne Grund ist sie eine der beliebtesten Premium Karten Deutschlands und überzeugt mit äußerst positiven Kundenerfahrungen.

Was kostet die Kreditkarte?

Pro Jahr wird eine Gebühr in der Höhe von 97 Euro fällig.

Fallen Gebühren für das Bezahlen und Abheben an?

Im Euroraum entstehen Ihnen keine Gebühren. Außerhalb der Eurozone müssen Sie mit einem Fremdwährungsentgelt rechnen. Wie hoch dieses ausfällt, erfahren Sie hier.

Welche Vorteile bietet die Kreditkarte?

Von weniger exklusiven Kreditkarten hebt sich diese Premium Karte vor allem durch ihre inbegriffenen Versicherungsprodukte ab. Die Rede ist etwa von einer Auslandskrankenversicherung, einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Flugverspätungsversicherung. Mehr über die gesamte Palette an Versicherungen und alle weiteren Vorteile – wie das attraktive Bonusprogramm – erfahren Sie hier.

Wie wird die Karte beantragt?

Der entsprechende Antrag auf der Webseite der Bank ist blitzschnell ausgefüllt. Anschließend müssen Sie diesen ausdrucken und unterschreiben und damit eine Filiale der Bank oder der Deutschen Post aufsuchen, um dort Ihre Identität bestätigen zu lassen. Mehr über das Prozedere lesen Sie hier.

Vorteile

  • Rückzahlung in Teilen möglich
  • umfangreiches Versicherungspaket
  • kostenlose Bargeldbehebung durch eine Gratis-Cash-Option möglich
  • Zinsen auf das Kreditkartenkonto

Nachteile

  • hohe Einsatzgebühren für das Ausland
  • jährliche Gebühr von 97 Euro
  • Girokonto-Vorteil nur mit mindestens 600 Euro pro Monat an Geldeingang
  • ohne Targobank-Girokonto fallen Gebühren für Bargeldbehebungen an

Fazit

Zwar handelt es sich bei 97 Euro um eine sehr hohe Jahresgebühr für eine Kreditkarte, dafür wird dem Kunden aber auch viel geboten. Zum einen gibt es Rabatte und zum anderen ein Bonusprogramm. Letztlich sind in der Jahresgebühr auch viele Versicherungen inkludiert. Die Bonuspunkte sind nicht an ein bestimmtes Unternehmen gebunden, sondern können frei eingesetzt werden.
Eine andere empfehlenswerte Premium Karte ist etwa die BMW Credit Card Premium. Falls Ihnen die Gebühr zu hoch ist, können Sie hier zu unserem Kreditkartenvergleich mit weniger exklusiven Karten wechseln oder sich auch die Targobank Gold-Karte ansehen. 

Erfahrungen

Konditionen10
Zinsen9.5
Kundenservice10
Wie andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Jetzt bewerten!

Mit dem Abschicken des Kommentars stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Formular gespeichert werden und auf unserer Homepage verbleiben, bis der kommentierte Inhalt gänzlich gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen gelöscht werden müssen. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail, welche Sie im Impressum finden, widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.